Blog

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 02.12.2021 fand um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte „Zur Post“ unter Einhaltung aller derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

Unter dem ersten Thema und dem Tagesordnungspunkt Bauanträge konnte einer isolierten Befreiung im Schützenring zur Errichtung eines Metallzauns zugestimmt werden.

Die Gemeinde hat eine Globalberechnung und Gebührenkalkulation für die Wasserversorgungseinrichtung der Gemeinde Alteglofsheim durch die Firma Kommunalberatung und Vermessung Stefan Bieramperl & Birgit Mühlbauer in Auftrag gegeben. Erkenntnis hieraus waren ein Investitionsaufwand bis 2025 in Höhe von 4,23 Mio. Euro. Hierzu zählen vor allem die Sanierung der Landshuter Straße und der Blumengasse. Infolge dessen erhöht sich die Verbrauchsgebühr auf 1,81 Euro. Der Herstellungsbeitrag beträgt pro Quadratmeter 1,04 Euro für Grundstücksflächen sowie 6,39 Euro für Geschossflächen. Weitere Infos finden Sie in Kürze auf der Homepage der Gemeinde Alteglofsheim.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurden die Stellungsnahmen zum Vorhaben des Neubaus der Norma behandelt. Hier haben sich keine Einwände ergeben und der Gemeinderat stimmte der Auslegung der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes zu.

Für das Gemeindegebiet werden teilweise neue Sirenenstandorte für die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr sowie den Bevölkerungs- und Katastrophenschutz festgelegt. Im ersten Schritt beschloss der Gemeinderat die Möglichkeit auf öffentliche Standorte wie zum Beispiel den Bauhof oder die Mittelschule zurückzugreifen. Im weiteren Verlauf wird eine Firma beauftragt um die optimale Abdeckung durch die möglichen Standorte und modernen Richtsirenen zu gewährleisten. Hierzu wird eine akustische Vermessung stattfinden. Die Bürger werden rechtzeitig informiert.

Herbert Heidingsfelder bedankt sich bei allen Gemeinderäten für das Jahr 2021 und wünscht allen Bürgern von Alteglofsheim eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!

Die öffentliche Sitzung wurde gegen 20.30 Uhr geschlossen.

Bleiben Sie gesund! Frohe Weihnachten!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        13. Januar 2022 19.00 Uhr                    Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 am Donnerstag, den 07.10.2021 fand um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte „Zur Post“ unter Einhaltung aller derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

Herbert Heidingsfelder begrüßte alle anwesenden Gemeinderäte und besonders die Gäste Herrn Sulzenbacher und Herrn Gutthann sowie Herrn Weidner.

Zu Errichtung von 2 Doppelhäusern und eines dreigeschossigen Mehrfamilienwohnhauses mit sechs Wohnungen, sowie einer landwirtschaftlichen Garage in der Sudetenstraße gab es eine inoffizielle Bauvoranfrage. Dieser wurde zugestimmt und um eine Vorlage einer offiziellen Bauvoranfrage gebeten.

Ein Antrag auf Neubau einer Doppelhaushälfte, jedoch Zweifamilien -Wohnhaus mit einer Duplexgarage und zwei Stellplätzen konnte nicht zugestimmt werden. Das Vorhaben überschritt die Vorgaben des vorliegenden Bebauungsplanes mehrfach. Der Gemeinderat stimmt hier einstimmig nicht zu.

Wie schon in der vorangegangenen Sitzung näher erläutert konnte nun der Aufstellungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan sowie der Beschluss zur 5. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Solarpark vollzogen werden. Der Gemeinderat stimmt zu. Am südlichen Rand von Alteglofsheim an der Flurgrenze zu Nachbargemeindegebiet Hagelstadt entsteht ein Solarpark. Das Projekt wird umgesetzt von der Firma Weidner Solarprojekte aus Regensburg.

Ebenso konnte ein weiterer Schritt für den Bebauungsplan „WA Ringstr. 45“ gegangen werden. Nach Behandlung der eingehenden Stellungsnahmen nach der erfolgten öffentlichen Auslegung wurde über die einzelnen Stellungsnahmen Beschluss gefasst. Auch hier zeichnet sich der positiven Entwicklung und die Überzeugung zur Realisierung des Projekts im Gemeinderat ab. Ebenso wurde ein Durchführungsvertrag zwischen der Haimler+Co Wohnbau GmbH und der Gemeinde Alteglofsheim geschlossen. Dieser regelt unter anderem die Gültigkeiten für die Fälle der Rechtsnachfolge, die Kooperation mithilfe einer Kooperationsvereinbarung mit der Johanniter Unfallhilfe, das Einrichten einer Physiopraxis, die finanziellen Eventualitäten und die mögliche Notwendigkeit einer Errichtung einer Trafostation sowie die Zeitschiene des Bauantrages.

Lediglich der letzte Antrag zum Ausbau und Anbindung der öffentlichen Schule und des Rathauses an ein Glasfasernetzwerk wurde einstimmig abgelehnt. Der angebotene Preis lag bei rund 160.000€. Da bei der aktuellen Internetverbindung zwar kein Glasfaseranschluss vorliegt, die Geschwindigkeiten allerdings ohne Einschränkungen abrufbar sind lehnt der Gemeinderat den Voraschlag ab. Hier soll kein überteuerter Ausbau stattfinden. 

Die öffentliche Sitzung konnte gegen 20.00 Uhr geschlossen werden.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        04. November 2021 19.00 Uhr                              Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch im September fand am Donnerstag, den 02.09.2021 um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte „Zur Post“ unter Einhaltung aller derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder begrüßte alle Anwesenden und die Presse. Darauf wurde in die Tagesordnung eingestiegen. 

Zur Abstimmung lag der Vorentwurf des Bebauungsplans „Pfeiffertal-Erweiterung-Abschnitt 2“ vor. Durch den Gemeinderat wurden Fragen gestellt und weiter Vorschläge gemacht. Zur weiteren Klärung und möglichen Einarbeitung kamen die Notwendigkeit eines Regenrückhaltebeckens, die Genehmigung von Photovoltaikanlagen auch auf Garagendächern, eine mögliche Änderung der Straßenführung zur Gewinnung weiterer Bauparzellen sowie eine Lockerung der Rahmenbedingungen für den Zaunbau zur Sprache. Der Gemeinderat möchte eine optimale Nutzung des zu Erschließenden Gebietes und eine größtmögliche Ausnutzung und Anzahl an Parzellen erreichen. Es wurde kein Beschluss gefasst. Die Vorschläge und Anregungen werden zur Einarbeitung weitergegeben und in einer der folgenden Sitzungen in einem aktualisierten Bebauungsplan erneut betrachtet.

Der Gemeinderat sprach sich im nächsten Tagesordnungspunkt für die Entwicklung eines Sturzfluten-Risikomanagementkonzeptes aus. Hierfür wird ein Antrag gestellt – Angebote hierzu folgen im nächsten Schritt.

An der südlichen Ortsgrenze von Alteglofsheim soll ein Solarpark entstehen. Hierzu war Herr Weidner von dem ausführendem Projektbüro zu Gast. Nach einem kurzen Einblick in die Firma wurden Fragen bezüglich der Örtlichkeit, der finanziellen Umstände für die Gemeinde sowie der künftig dann nötigen Stromführung geklärt. Der Gemeinderat sprach sich für die Realisierung des Projektes aus. Weitere Schritte und detailliertere Ausführungen folgen.

Als letzten Tagesordnungspunkt wurde dem Vertrag zur Übergabe der technischen Betriebsführung der gemeindlichen Wasserversorgung an den Zweckverband zur Wasserversorgung Regensburg-Süd zugestimmt. Für die Bürger und damit für die Wasserkosten ergeben sich mit diesem Schritt keine Änderungen. 

Die öffentliche Sitzung konnte gegen 20.20 Uhr geschlossen werden.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        07. Oktober 2021 19.00 Uhr                                  Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 05.08.2021 fand um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte „Zur Post“ unter Einhaltung aller derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

Nach der kurzen Begrüßung durch 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder wurde in die Tagesordnung eingestiegen. 

Unter den Tagesordnungspunkten 2 und 3 lagen keine beschlussfordernden neuen Bauangelegenheiten und Bauvoranfragen vor.

Als nächsten Tagesordnungspunkt war Herr Dr. André Suck zu Gast in der Gemeinderatssitzung. Er bot dem Gemeinderat einen Einblick in seine Aufgaben als Klimaschutzmanager des Landkreises Regensburg. Ebenso gab er Einblicke in die Optionen und Möglichkeiten eine eigenen kommunalen Klimaschutzmanager in der Gemeinde anzustellen und dessen künftige Aufgaben. Dem Gremium konnten Nachfragen sowie einzelne Themen, wie den möglichen Zuschüssen und etwaige Kostenfragen erklärt werden. Der Gemeinderat Alteglofsheim wird sich mit der eventuell möglich gegebenen Notwendigkeit als auch einzelner realisierbarer Projekte in einer der nächsten Sitzungen intensiv befassen und einen Beschluss fassen.

Die weiteren große Tagesordnungspunkte waren Antrag MFS GbR auf Änderung des Umgriffs des geplanten Bebauungsplanes „Am Ziegelfeld“ – Teilbereich A mit Zustimmung zur Änderung des Umgriffs, die Ergänzung des Beschlusses zur 4. Änderung des Flächennutzungsplanes und der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Gewerbegebiet „Alte Ziegelei“.  Hierzu präsentierte Herr Ferdinand Schmack persönlich die Abläufe und Vorstellungen der MFS GbR. Im Bereich nördlich und östlich der heutigen Norma und Tankstelle AGIP wird mit den Verfüllarbeiten begonnen. In der Folge kann die Norma neu errichtet werden. Der Bebauung wurde in folgendem Umfang überwiegend durch den Gemeinderat zugestimmt.

Die öffentliche Sitzung konnte gegen 20.30 Uhr geschlossen werden.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        02. September 2021 19.00 Uhr                              Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Freitag, den 30.07.2021 fand ab 19.30 Uhr die Generalversammlung mit Neuwahl der Freien Wähler Gleichberechtigung Alteglofsheim statt.

Zuvor lud 1. Bürgermeister Hebert Heidingsfelder ab 18.00 Uhr die Mitglieder und Unterstützer der Freien Wähler als Dank für den gelungenen Wahlkampf 2019 und 2020 zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Die Freien Wähler bedanken sich bei Ihren Helfern, Kandidaten und Wählern für das erfolgreiche Wahlergebnis der Kommunalwahl im März 2020.

Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen stieg der 1. Vorsitzende der Freien Wähler Gleichberechtigung umgehend in die Tagesordnung ein. Als Ehrengast durfte Willi Schneider in der Versammlung begrüßt werden. Herbert Heidingsfelder gab kurze Ein- und Rückblicke auf die von Corona geprägten vergangenen zwei Jahre. Es konnte von den Info-Ständen der Wahl über einen spannenden Wahlsonntag bis hin zu den Vorstandssitzungen zu aktuellen Entscheidungen bezüglich des Weihnachtsmarktes berichtet werden. Aktuell wird mit einem Stattfinden des Alteglofsheimer Christkindlmarktes geplant. Einzelheiten und Näheres können erst zu einem späteren Zeitpunkt beschlossen werden.

Es folgten der Bericht des Schriftführers sowie der Bericht der Kassiererin.

Aufgrund der geringen Anzahl an Veranstaltungen deckte sich der Bericht des Schriftführers mit den Ausführungen des Vorsitzenden und es konnte direkt in den Kassenbericht eingestiegen werden.

Die Kassiererin Karin Bruckner und die Vorstandschaft wurden nach kurzem Kassenprüfungsbericht von Herrn Stefan Schill einstimmig entlastet.

Im Zuge der durch Bernhard Steinberger geleiteten Neuwahl der Vorstandschaft konnten einstimmig bestätigt werden:

Vorsitzender             Herbert Heidingsfelder

Stellv.Vorsitzender          Alois Pfennigmann

Kassier                               Karin Bruckner

Schriftführer                    Karl-Heinz Nemitz

Beisitzerin                         Christine Ernst

Beisitzer                            Christoph Schill

Beisitzer                            Hans-Jürgen Bergbauer

Kassenprüfer                    Schill Stefan

Kassenprüfer                    Birkl Günther

Zusätzlich sind alle ordentlich gewählten Gemeinderatsmitglieder als Beisitzer Teil der Vorstandschaft.

(Katrin Hartl, Angelika Heidingsfelder, Stefan Schill, Jürgen Lehner, Johannes Paul, 2. BGM Fabian Nußer)

Die Versammlung wurde durch die Anwesenheit des Bundestagskandidaten der Freien Wähler Rainer-Michael Rössler und Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt bereichert. 

Rainer-Michael Rössler richtete ein kurzes Grußwort an die Versammlung und gab Einblicke in die Themen des Bundeswahlkampfs und der Bundespolitik. Auch hier bleiben sich die Freien Wähler treu und betreiben sachorientierte Politik gemeinsam, stark und für die Region nah am Menschen. 

Auch Mdl Tobias Gotthardt berichtete zu aktuellen Themen wie dem Flutpolder, der Corona-politik sowie den Bildungsthemen aus dem bayerischen Landtag.

Die Freien Wähler Alteglofsheim bedanken sich bei den beiden Gästen Rainer-Michael Rössler und Tobias Gotthardt für ihr Kommen. Ein weiterer Dank gilt allen Unterstützern und Helfern der letzten zwei und zukünftigen Jahre. Herzlichen Dank für eine sehr gelungene Veranstaltung!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 10.06.2021 fand aufgrund des Feiertages eine Woche später als gewohnt um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte „Zur Post“ unter Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

Nach der kurzen Begrüßung durch 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder wurde in die Tagesordnung eingestiegen. 

Unter den Tagesordnungspunkten 2 und 3 lagen keine neuen Bauangelegenheiten und Bauvoranfragen vor.

Der Antrag auf Neubau einer Aufbereitungs- und Verpackungshalle mit Büro für Kartoffeln und Zwiebeln in der Bahnhofstraße wurde aufgrund fehlender Betriebsbeschreibung, fehlendem Brandschutzgutachten, fehlendem Lärmschutzgutachten sowie fehlendem Entwässerungskonzept mehrheitlich abgelehnt.

Nächstes Thema war die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes. Nach umfänglicher Behandlung der Stellungnahmen nach öffentlicher Auslegung gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB wurde der Änderung des Flächennutzungsplanes zugestimmt. Im Fokus stand die Verschiebung der Teilbereiche des Gewerbegebiets sowie die Definition eines Trenngrünes. Die neue Fassung wird dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt.

Unter den nächsten Tagesordnungspunkten wurde ein Beschluss zur Genehmigung der Ausführungsplanung der Parkplatzerweiterung am Friedhof Alteglofsheim vorgelegt. An der Zufahrt von Seiten des Parkplatzes Kindergarten entstehen 10 neue Parkplätze für den Friedhof. Der Gemeinderat stimmte der Planung mehrheitlich zu. Des Weiteren wurde die Friedhofsatzung um künftige Regelungen zur Beschaffenheit und Grabgebühr für Urnengemeinschaftsgräber ergänzt. Die aktualisierte Version wird zeitnah auf der Webseite der Gemeinde Alteglofsheim veröffentlicht und einsehbar sein. 

TOP 8 behandelte den Haushalt 2021 der Feuerwehr. Hierin enthalten waren unter anderem Hebekissen, Einsatzhandschuhe und Einsatzhelme. Den notwendigen Ersatzbeschaffung für die Freiwillige Feuerwehr Alteglofsheim konnte der Gemeinderat einstimmig zustimmen.

Als nächste lag ein Antrag zur Restaurierung des Kriegerdenkmals rechterhand des Kircheneingangs vor. Der Gemeinderat sieht sich in der Pflicht ein derartiges Denkmal zu restaurieren und zu erhalten und somit auch für die Zukunft die Vorkommnisse des 1. Weltkrieges in Erinnerung zu bewahren. Hand in Hand und unter Beteiligung des Krieger- und Reservistenvereins wird die Summe für die Restaurierung von der Gemeinde Alteglofsheim getragen.

Abschließend konnte ein Straßenname für das Baugebiet „Neuer Kindergarten“ vergeben werden. Die Mehrheit fand der Straßenname: Ellen-Ammann-Straße. Ellen Ammann war eine schwedisch-deutsche Politikerin, die Gründerin des katholischen Bayerischen Frauenbundes sowie Landtagsabgeordnete und kirchliche Aktivistin. Sie wurde zu einer bedeutsamen Wegbereiterin der modernen Sozialarbeit und hatte wesentlichen Anteil an der Niederschlagung des Hitlerputsches 1923 in München.

Die öffentliche Sitzung konnte gegen 21.15 Uhr geschlossen werden.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        01. Juli 2021 19.00 Uhr                         Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 06.05.2021 wurde um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte Zur Post unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften abgehalten.

Der 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder begrüßte alle anwesenden Gäste und konnte umgehend in die Tagesordnung einsteigen.

Hier die wichtigsten Auszüge daraus:

Nach der Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom April gab es unter dem Tagesordnungspunkt Bauangelegenheiten keine Anträge vom Gemeinderat zu behandelnden Anträgen.

Im ersten Beschluss zurrte der Gemeinderat den Erlass einer Stellplatzsatzung fest. In Wohnungen bis 50 qm ist künftig ein Stellplatz, in Wohnungen ab 50qm, Häusern und Mehrfamilienhäusern sind künftig 2 Stellplätze pro Wohneinheit vorgeschrieben. Die Satzung gilt in allen Teilen in denen kein abweichende Vorschriften regelnder Bebauungsplan vorliegt.

Zu großen Diskussionen führte der Tagesordnungspunkt „Wasserversorgung Alteglofsheim“ unter TOP 6. Die Gemeinde Alteglofsheim nutzt Tiefengrundwasser für die öffentliche Wasserversorgung. Als Tiefengrundwasser wird Grundwasser verstanden, welches im zweiten oder einem tiefer liegendem Grundwasserstock zirkuliert. Der Brunnen in Alteglofsheim hat eine Betriebserlaubnis bis Ende 2031. In Frage stehen die weitere Genehmigung zur Entnahme von Tiefenwasser nach 2031 sowie die Alternative, die der Anschluss an einen Zweckverband darstellt. Da im Wasserrohrnetz und im Wasserwerk Investitionen anstehen und der Bürger unmittelbar betroffen ist, möchte der Gemeinderat keine überstürzte Entscheidung treffen, sondern alle relevanten Fakten mit einbeziehen. Dem Antrag, den TOP 6 von der Tagesordnung abzusetzen und eine Sondersitzung zum Thema „Wasserversorgung Alteglofsheim“ einzuberufen wurde mit 15 zu 0 zugestimmt. Hiermit möchte der Gemeinderat der Wichtigkeit des zukunftsweisenden Themas Wasser und allen Folgen eines Entschlusses Rechnung tragen. Auch die Bürgerinnen und Bürger von Alteglofsheim sollen nicht außen vorgelassen werden. Weitere Informationsgrundlagen, Gutachten, Anfragen und daraus resultierende Schritte werden in der Sondersitzung geplant.

Des Weiteren konnte der vorhabenbezogene Bebauungsplan „Ringstraße“ beschlossen werden. Damit gibt der Gemeinderat grünes Licht um in der Ringstraße einen Gebäudekomplex mit mehreren seniorengerechten und barrierefreien Wohneinheiten zu realisieren. Nähere Regelungen zur Nutzung, neben den jetzt gültigen baulichen Rahmenbedingungen folgen. 

Ebenso konnte ein Aufstellungsbeschluss für das neue Baugebiet „Pfeiffertal-Erweiterung-Abschnitt 2“ vorangebracht werden. Hier werden jetzt in naher Zukunft die Planungsleistungen vergeben.

Die Ferdinand Schmack GmbH legte eine geänderte Planung des Bebauungsplanes im Bereich der heutigen Norma vor. Gegen die Planungen, die Norma nun doch in gleicher Lage wie das bereits heute bestehende Gebäude neu zu bauen und um einen Gewerbe/Büroanteil im Nord/Osten zu erweitern gab es keine Einwände. Augenmerk der Gemeinde ist bei der gesamten Planung der neuen Gewerbegebietsanteil ein Durchgängiger Fuß-. Bzw. Radweg sowie der Ausbau der heutigen 

Die öffentliche Sitzung endete gegen 22.10 Uhr und es wurde in die Tagesordnungspunkte der Nichtöffentlichen Sitzung eingestiegen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        10. Juni 2021 19.00 Uhr                        Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 08.04.2021 wurde um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte Zur Post unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften abgehalten.

Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Herbert Heidingsfelder konnte umgehend in die überschaubare Tagesordnung eingestiegen werden.

Nach der Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 04.03.2021 gab es unter dem Tagesordnungspunkt Bauangelegenheiten keine Anträge.

Im Vordergrund stand die Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021. Nach einer separat geladenen Haushaltsitzung des Gemeinderates am 25.03.2021 konnte der Haushalt nun nach kurzer, abschließender Vorstellung und Präsentation des Kämmerers Günter Penzkofer beschlossen und auf den Weg gebracht werden.

Des Weiteren nahm der Gemeinderat Kenntnis von den Änderungen in der Bauleitplanung der Gemeinde Thalmassing. Da hier die Belange von Alteglofsheim weder beeinträchtigt noch berührt werden gibt es von Seiten des Gemeinderates keine Einwände.

In Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag bietet die KUBUS GmbH den bayerischen Kommunen und Zweckverbänden aktuell die Teilnahme an der Bündelausschreibung für die kommunale Strombeschaffung in Bayern für die Lieferjahre 2023 – 2025 an. Der Gemeinderat befürwortete hier „100% Ökostrom ohne Neuanlagenquote“. Im letzten Jahreszeitraum von 2020 – 2022 wurde ebenfalls bereits diese Bündelausschreibung von der Gemeinde Alteglofsheim gewählt.

Im nächsten Tagesordnungspunkt konnte über den Vertrag zur Ferienbetreuung mit der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gemeinnützige GmbH (gfi) Kenntnis erlangt und zugestimmt werden. Die Gemeinde möchte vor allem in Zeiten von Corona die Ferienbetreuung sicherstellen und speziell in diesen Zeiten die berufstätigen Eltern zusätzlich entlasten.

Letzter großer Tagesordnungspunkt war das bereits mögliche E-Carsharing. Hier läuft der Vertrag im Juli 2021 aus. Der Gemeinderat spricht sich erneut für ein buchbares Elektroauto aus. Somit wird auch in Zukunft das mieten eines Fahrzeugs am Rathaus ermöglicht. Um welchen genauen Fahrzeugtyp es sich handeln wird, steht final noch nicht fest. Der Gemeinderat beschloss die weitere Möglichkeit des E-Carsharing und ruft alle Bürgerinnen und Bürger von Alteglofsheim auf das Angebot zu nutzen und sich ein Bild der neuen Technologie zu machen.

Die öffentliche Sitzung wurde gegen 20.15 Uhr geschlossen und in die Tagesordnungspunkte der Nichtöffentlichen Sitzung eingestiegen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        06. Mai 2021 19.00 Uhr                        Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 04.03.2021 fand um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung in der Schlossgaststätte Zur Post unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften statt.

Bürgermeister Herbert Heidingsfelder begrüßte alle Anwesenden Gemeinderäte und stieg umgehend in die Tagesordnung ein.

Als ersten Tagesordnungspunkt beschloss der Gemeinderat die anteilige Übernahme für das Schuljahr 2020/2021 für das offene Ganztagesangebot in Höhe von 31447,23€.

Ebenso wurde einem erneuerten Mietvertrag für Flächen am Friedhof zugestimmt. Hier entstehen östlich des Friedhofs weitere Parkflächen die über den Parkplatz am Kindergarten befahrbar und zugänglich werden.

Im Weiteren befürwortet der Gemeinderat den Antrag der MFS GbR zur Aufstellung eines Bebauungsplans “Am Ziegelfeld“. Es handelt sich hier um den Bereich zwischen Tankstelle und Kreuzung Alteglofsheim Mitte, in diesem der heutige Verbrauchermarkt Norma steht. Künftig will der Supermarkt Norma vor Ort bleiben und sich weiterhin vergrößern.

Schon seit längerem begleitet den Gemeinderat Alteglofsheim das Thema und die Planung eines neuen Feuerwehrgerätehauses. Nach einer Präsentation des beauftragten Architekturbüros Winkler, beschloss der Gemeinderat die Gesamtkosten von 4,3 Millionen Euro und befürwortete einstimmig den Antrag zum Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit 5 Fahrzeugstellplätzen auf der nördlichen Teilfläche des Grundstücks Fl-Nr. 171 in der Sudetenstraße. Die Nähere Kostenberechnung und weitere Details wurden in der Nicht-Öffentlichen Sitzung genauer betrachtet. Hier wurde auch über mögliche Einsparpotentiale und Vereinsleistungen gesprochen.

Der folgende TOP 8 befasste sich mit einem Grundsatzbeschluss. Der Großteil des Gemeinderates stimmte dem Erlass einer Stellplatzsatzung in Alteglofsheim zu. Eine Vorlage wird erarbeitet. Die zukünftige Stellplatzsatzung gilt in allen Ortsbereichen in denen eine mögliche Anzahl an Stellplätzen nicht über einen vorliegenden Bebauungsplan geregelt wurde oder sein wird.

Die Bürger für Alteglofsheim brachten einen Antrag zur Aufbringung von „Rechts vor Links“ Straßenmarkierungen an Kreuzungen vor. Der Gemeinderat unterstützt den Gedanken die Straßen von Alteglofsheim sicherer zu machen. Gleichzeitig wurde sich auf eine Ortsbegehung mit allen Beteiligten und Vertretern der Polizei geeinigt. Eine rechtliche Abklärung wurde beauftragt. In den nächsten Sitzungen werden die Benennung möglicher „Gefahren-Kreuzungen“, sowie die Ergebnisse der Begehung und der rechtlichen Abklärung folgen.

Als weiteren Punkt umfasste die Tagesordnung den Aufwendungsersatz für Anwendung des Ratsinformationssystems. Seit Januar diesen Jahres ist es allen Gemeinderatsmitgliedern möglich, die Einladung sowie alle vollständigen Unterlagen zur Vorbereitung einer Gemeinderatssitzung digital abzurufen. Dies setzt die Nutzung eines Tablets oder PCs voraus. Um die unnötige Produktion von Elektroschrott zu unterbinden, verzichtet die Gemeinde Alteglofsheim jedem Gemeinderatsmitglied ein Gerät zur Verfügung zu stellen. Stattdessen unterstützt die Gemeinde alle Gemeinderäte mit einer einmaligen Zahlung für die Amtsperiode von 6 Jahren in Höhe von 300€.
Damit sind alle Auslagen für eventuelle Ausdrucke oder die Anschaffung eines mobilen Endgerätes abgedeckt

Herbert Heidingsfelder Schließt die öffentliche Sitzung gegen 21.00 Uhr.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                        08. April 2021 19.00 Uhr                      Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Donnerstag, den 21.01.2021 fand um 19.00 Uhr die Gemeinderatssitzung statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage tagte der Gemeinderat unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsvorschriften in der Schlossgaststätte Zur Post.

Erster Bürgermeister Herbert Heidingsfelder begrüßte alle anwesenden Gemeinderäte und wünschte noch ein gutes, gesundes Jahr 2021.

Unter dem Top 2 Bauangelegenheiten gab es in dieser Sitzung keine Tagesordnungspunkte.

Es folgte die Beschlussvorlage „Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan „Neuer Kindergarten“; Behandlung der Stellungsnahmen nach öffentlicher Auslegung.“

Nach entsprechender Würdigung der Einwände oder Bedenken der Träger öffentlicher Belange wurde das Ingenieurbüro Wöhrmann per Beschluss beauftragt die Anmerkungen in den Plan für den Satzungsbeschluss einzuarbeiten. Ebenso wurde der Vereinbarung zur Erichtung der öffentlichern Schmutzwasserkanäle im Baugebiet Kindergarten zugestimmt.

Nächster Themenpunkt war der Erlass einer Satzung über abweichende Maße der Abstandsflächentiefe für Gebiete in denen kein Bebauungsplan vorliegt. Durch eine gesetzliche Änderung ist es Gemeinden möglich Abstandsregeln abweichend von der Änderung in einer eigenen Satzung festzuhalten. Der Gemeinderat war sich einig das die bisher bestehenden Regelungen sinnvoll gewählt sind und nicht verändert werden sollen.

Bei einer möglichen mittel- oder langfristigen Notwendigkeit einer Anpassung kann die Satzung jederzeit aufgehoben werden.

Auszug Satzung:

§2 Abstandsflächentiefe

Abweichend von Art. 6 Abs.5 S.1 BayBO beträgt die Abstandsfläche im Gemeindegebiet außerhalb von Gewerbe-, Kern- und Industriegebieten, festgesetzten urbanen Gebieten 1 H, mindestens jedoch 3m. Vor bis zu zwei Außenwänden von nicht mehr als 16 m Länge genügen in diesen Fällen 0,5 H, mindestens jedoch 3m, wenn das Gebäude an mindestens zwei Außenwänden S. 1 beachtet.

(Anmerkung: 1H = 1 x Gebäudehöhe)

Die Gemeinde Alteglofsheim trägt für die Jahre 2017-2019 das Betriebskostendefizit des St. Laurentius Kindergartens in Höhe von 80%, also 93.539,39€.

Abschließend informierte Herbert Heidingsfelder über die Wiedereröffnung der Poststelle in Alteglofsheim.

Diese soll ab 15.02.2021 in einem Container auf dem Norma-Parkplatz für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar sein.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Freien Wähler Alteglofsheim

Nächste Sitzung:                      04. März 2021  19.00 Uhr                             Schlossgaststätte Zur Post in Alteglofsheim

0