Bürgermeister - Freie Wähler

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bürgermeister

Wahlen 2014

Herbert Heidingsfelder

Jahnstraße 5
93087 Alteglofsheim
Telefon: 0 94 53 / 81 67


 

Persönliche Angaben:
verheiratet, geb. am 23.07.1958 in Rothenhof, 1 Sohn, langjähriger Übungsleiter des TSV in der Kinderturnabteilung, seit 2002 jährliche Durchführung und Abnahme des Deutschen Sportabzeichens, 2.Vorstand des Krieger- und Reservistenvereins, seit Mai 2009 1. Vorstand des OGV Alteglofsheim, Mitglied bei FFW, VdK, AWO, dem Schützenverein, BI "Lebenswertes Wohnen Alteglofsheim, BI "Transparenz AZV", Förderverein "Schule fürs Leben", Förderverein "Musikakademie", sowie Alljährlicher Organisator des Adventsmarktes am Dorfplatz.

Berufliche Angaben:
Ausbildung zum Bauschlosser, Ausbildung zum Fahrlehrer aller Klassen, seit 1988 Berufssoldat - bis Mai 2008 stationiert in Leipzig, danach bis zur Pensionierung in Regensburg. Seit Ende 2008 im Ruhestand.

Vereinstätigkeit:
Schriftführer der Freien Wähler Gleichberechtigung Alteglofsheim (seit 2005)
Bürgermeisterkandidat für Kommunalwahl 2008 und 2014

Politische Arbeit:
Mitglied des Gemeinderates Alteglofsheim (seit 2008)
Mitglied der Freien Wähler "Gleichberechtigung Alteglofsheim" (seit 2001)
Dort Ausschußmitglied (seit 2003)
Dort Schriftführer (seit 2007)
2. Bürgermeister (einstimmig seit 2008)
Kreistagskandidat 2014, Listenplatz 26

Politische Ziele:
ein harmonisches Miteinander, Ausbau und Optimierung des Bürgerservices in der Verwaltung, unsere Gemeinde attraktiv zu machen für junge Familien, unsere Jugend zu unterstützen und zu beraten, sich für unsere älteren Mitbürger einzusetzen, Offenheit für neue Argumente und Perspektiven, ein gesundes wirtschaftliches soziales Wachstum, eine intakte Dorfgemeinschaft, die mit der Zeit geht, aber ihre
Traditionen nicht vergisst, Zusammenarbeit über alle Parteigrenzen und Gruppierungen hinweg

Wahlkampfthemen 2014:

Unser Leitspruch
"Der Mensch im Mittelpunkt"

Dafür setzen wir uns ein:
1. Bürgernähe - Wirklich Zuhöhren
2. Förderung der Jugend- und Seniorenarbeit
3. Infrastruktur stärken
4. Sparsame Haushaltsführung
5. Familienfreundliche Gestaltung
6. Förderung der Vereinsarbeit
7. Nachhaltige Förderung von Freizeit- und Kultureinrichtungen

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü